Mehrfachseminar Weser-Ems

Ein entspanntes Wochenende liegt hinter uns! 2 Teamer, 3 Gruppenleiter und 6 Kids haben vergangenes Wochenende das diesjährige Mehrfachseminar für die Region Weser-Ems besucht. Am Freitag ging es direkt nach der Schule in Bullis los! Nach 4 Stunden Fahrt sind wir dann auch endlich angekommen. Wie immer gab es leckeres Abendbrot. Später konnten sich die Teilnehmer noch für die Workshops eintragen und im Anschluss ging es schon bald Richtung Bett. Am Samstag folgten dann die Workshops. Besonders beliebt unter den Aurichern war der Entspannungsworkshop der auch von unseren eigenen Gruppenleitern Jana und Friederike geteamt wurde. Es konnten Masken selber hergestellt, Cocktails getrunken und eine Traumreise gemacht werden. Am Nachmittag haben die JRKler dann in der Holzwerkstatt Tannenbäume gesägt, oder beim Seife selber machen tolle duftende Weihnachtsgeschenke kreiert. Andere haben am Erste-Hilfe Workshop teilgenommen, Brettspiele gespielt oder gebastelt im Kreativworkshop.

Das bunte Abendprogramm mit Disko, Vorleseecke für die Kleinen und Brettspielraum hat dann den Tag gemütlich abgerundet. Mit einem ausführlichen Frühstück sind wir dann in den letzten Tag gestartet. Danach hieß es für alle Zimmer räumen, bevor noch ein letzter Workshop besucht werden konnte. Nach dem anschließenden Mittagessen ging es dann wieder auf den Rückweg. Gegen 16:30 kamen 9 erschöpfte aber glückliche JRKler wieder hier in Aurich an. Es war wie immer ein tolles, erlebnisreiches Wochenende!

Halloween Party 2017 – Gruuuuuselig

Eines unserer Highlights des Jahres ist die Halloweenparty. So auch dieses Jahr!

Wir feierten wieder zusammen mit dem Kreisverband aus Norden bei uns in Aurich im „Rode Krüüz Huus“. Für die Übernachtungsparty nutzten wir das verlängerte Wochenende vom 30.10. auf den 31.10.  Unsere Jugendrotkreuz Kids konnten nachmittags einige Workshops besuchen, in denen sie entweder unsere Unterkunft, passend zu Halloween, mit Spinnenweben, Totenköpfen und Kürbissen dekorierten oder ein Gruselbuffet aus Geisterbrownies oder selbstgebackenen Teigknochen vorbereiteten. Neben Kochen für das Abendessen oder Dekoration- und Laternenbasteln, ließen sich die Kids auch ganz professionell von unseren Gruppenleitern schminken. Das Kunstblut gab jeder Verkleidung natürlich nochmal eine ganz besonders gruselige Note :D.

Vom Abendessen gestärkt und super verkleidet ging es am späten Abend dann in den Wald – der Höhepunkt des Tages – die Grusel-Nachtwanderung. Mit reichlich Unterstützung und vielen gruseligen Erschreckern war die Nachtwanderung ein voller Erfolg! … Glücklicherweise sind auch alle heile wieder zurückgekommen und nieman musste im Wald bei den Geistern bleiben. Anschließend wurde sich in unserer Geisterdisco noch ausgetobt, bis dann alle erschöpft ins Bett fielen.